Bad Zwischenahn am Meer

REHA-ZENTRUM AM MEER
Klinik für Orthopädische und Rheumatologische Rehabilitation

Klinik für Onkologische Rehabilitation

Unter den Eichen 18
26160 Bad Zwischenahn

04403 / 61-0 04403 / 61-495

info@rehazentrum-am-meer.de

» Kontaktformular verwenden

Reha-Zentrum am Meer - TOP REHAKLINIK 2017

Reha-Zentrum am Meer - TOP REHAKLINIK 2017

Vorträge

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Mit der vorliegenden Vortragsreihe zu verschiedenen gesundheitsbezogenen Themen möchten wir auch 2017 mit vielfältigen Informationen zu Ihrer Gesundheit beitragen.

Die Vorträge finden im REHA-ZENTRUM AM MEER, Unter den Eichen 18, statt. Der Vortragsraum befindet sich im Haus A/B – Erdgeschoss. Sie haben die Möglichkeit, auf dem Parkplatz des Wellenbades zu parken.

Eine Anmeldung für die Vorträge ist nicht erforderlich. Ein Kostenbeitrag wird nicht erhoben. Wir hoffen, mit unserer Themenauswahl auch in diesem Jahr Ihr Interesse getroffen zu haben und wünschen uns, Ihnen viele Antworten auf Ihre Fragen geben zu können.

Dr. Günter DietzBleiben Sie gesund!

Ihr Dr. Günter Dietz

Ärztlicher Direktor, Arzt für Orthopädie und Rheumatologie

Programm 2017:

Es finden in diesem Jahr noch 7 Vorträge statt:

04. Das Kreuz mit dem Kreuz

Welche anatomischen und gesellschaftlichen Belastungen können Grund sein für die „Volkskrankheit“ Rückenschmerzen?

Herr Dr. Rosar spricht über Ursachen, Diagnostik und Therapieoptionen des chronischen Rückenschmerzes.

Termin:              Do., 20.04.2017, 19:00 Uhr

Referent:           Herr Dr. G. Rosar

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie,

Rheumatologie , Stellv. Chefarzt der Klinik für Orthopädische und Rheumatologische Rehabilitation Reha-Zentrum am Meer

05. Alles nur Glück ? – Wie die Erkenntnisse der positiven Psychologie den Rehabilitationsprozess und das Leben verbessern können-

Die Idee, dass das Glück zufällig ist, erscheint auf den ersten Blick als Wahrheit, jedoch deuten wissenschaftliche Erkenntnisse das Gegenteil an. Die freudige Botschaft lautet: „Glück und glücklich sein kann gezielt erreicht werden!“ In diesem Vortrag werden diverse theoretische Konzepte der „Glücksforschung“ sowie der positiven Wirkung auf die Genesung im Speziellen und auf das Leben im Allgemeinem präsentiert. Anschließend werden diese Erkenntnisse in mögliche Praktiken für den Alltag übersetzt.

Termin:             Do., 18.05.2017, 19:00 Uhr

Referent:          Herr C. Czubacki

Diplom-Psychologe Klinik für Orthopädische und Rheumatologische Rehabilitation Reha-Zentrum am Meer  

06. Arthrose, Rheuma, Rückenschmerz

Der Begriff Arthrose bezeichnet einen „Gelenkverschleiß“. Er ist einer der häufigsten Beratungsanlässe in einer allgemeinmedizinischen Praxis. In Deutschland leiden etwa 5 Millionen Menschen an einer Arthrose. Nicht  verwechselt werden sollte die Arthrose mit dem Rheuma, das zunächst ein Sammelbegriff für zahlreiche entzündliche Gelenkerkrankungen darstellt. Meist verläuft die Krankheit schubweise. In Deutschland schätzt man die Zahl der Erkrankungen auf 800.000. Rückenschmerzen sind in Deutschland oder vergleichbar industrialisierten Ländern weit verbreitet. Etwa 10% der Betroffenen entwickeln chronische Rückenschmerzen, die meist Folge einer Wechselbeziehung körperlicher, psychischer und beruflicher Faktoren sind. Herr Dr. Runde gibt in seinem Vortrag einen Überblick über Ursachen, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten dieser orthopädischen „Volkskrankheiten“.

Termin:             Do., 15.06.2017, 19:00 Uhr

Referent:          Dr. W. Runde

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Leitender  Arzt des Ambulanten Reha-Zentrums am Meer

07. Gesundheitsprävention

„Was Sie vorbeugend für Ihren Körper tun können“

In diesem Vortrag möchten wir Sie darüber informieren, was man unter Prävention versteht und welche Faktoren Einfluss auf die Gesundheit haben. Ebenfalls möchten wir Ihnen näher bringen, welche Maßnahmen im Bereich „ Bewegung“ zur Förderung der Gesundheit führen und Ihnen diese besonders am Beispiel gesundheitsfördernder Sportarten / Kurse wie z.B. Rückenschule, Nordic-Walking oder Aquafitness erläutern. Infomieren Sie sich schon jetzt darüber, was Sie für sich und ihren Körper tun können.

Termin:             Do., 17.08.2017, 19:00 Uhr

Referentin:       Frau S. Thölken

Physiotherapeutin Klinik für Orthopädischen und Rheumatologische  Rehabilitation Reha-Zentrum am Meer

08. Diabetes mellitus- so ernähren Sie sich richtig

Als Diabetiker ist das Thema „richtig essen“ ein weiterer wichtiger Einflussfaktor auf den Behandlungserfolg. Mit einer diabetesgerechten Ernährung legen Sie nicht nur die Grundlage für die Diabetes-Behandlung, sondern verhindern auch langfristige Folgeerkrankungen. Es kann für Sie als Diabetiker deshalb wichtig sein, bisherige Strukturen und Gewohnheiten rund ums Essen zu überdenken. In diesem Vortrag möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie durch ein gesundes Essverhalten Ihre Behandlungsziele erreichen können und so mehr Lebensqualität erlangen.

Termin:             Do., 21.09.2017, 19:00 Uhr

Referentin:       Frau C. Reens

Diätassistentin, Gastroenterologische Ernährungstherapie/ VDD Klinik für Onkologische Rehabilitation Reha-Zentrum am Meer

09. Gedächtnistraining – Geistige Fitness in jedem Alter

„Wer rastet der rostet“… ein Sprichwort, das wohl jedem von uns geläufig ist. Doch dies gilt nicht nur für den Körper, sondern ebenso für Geist und Seele. Studien haben erwiesen, dass unsere Gehirnzellen bis in das hohe Alter fähig sind, ihre Leistungen zu verbessern. Wie kann also dem unliebsamen, geistigen Abbau entgegen gewirkt werden? In diesem Vortrag soll es um einen ganzheitlichen Ansatz gehen, in dem Strategien aufgezeigt und verschiedenste Techniken vorgestellt werden.

Termin:             Do., 19.10.2017, 19:00 Uhr

Referenten:       Frau Ch. Werner, Frau M. Meyer

Ergotherapeutinnen Klinik für Orthopädische und Rheumatologische Rehabilitation Reha-Zentrum am Meer

10. Patientenverfügung

Die moderne Medizin bietet einerseits immer bessere Heilungsmöglichkeiten, verlängert anderseits durch hochentwickelte Technik in vielen Fällen den Prozess des Sterbens. Angesichts dieser Tatsache ist die Frage nach einem eigenen Sterben, die Auseinandersetzung mit der Endlichkeit des Lebens im Blick auf mögliche Vorsorge zu bedenken. Der Vortrag informiert über Möglichkeit und Grenzen der Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung. Sie erhalten an diesem Abend das Formular der „Christlichen Patientenverfügung“

Termin:              Do., 16.11.2017, 19:00 Uhr

Referentin:       Frau D. Testa

Pastorin / Kurseelsorge Reha-Zentrum am Meer

SO FINDEN SIE UNS

Anfahrtsbeschreibung »